November 2015

http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_magazin/bindegewebe-ein-neues-kapitel-der-heilkunst-79764.html

Ich kenne so Viele - vor allem ältere Frauen - die "undefinierbare" Schmerzen haben.
Und endlich ist hier in diesem Artikel wissenschaftlich belegt, und auch noch verständlich geschrieben, was diese Schmerzen verursachen kann und vor allem: wie man ohne große Eingriffe versuchen kann, diese Schmerzen zu lindern. Vielleicht sogar zu beseitigen?

In der Landessprache bedeutet lomi so viel wie reiben, kneten oder drücken, die Verdoppelung verstärkt diese Bedeutung. Nui heißt groß, wichtig oder einzigartig. Lomi Lomi Nui lässt sich also übersetzen als "einzigartiges starkes Kneten" als Begriff für eine spezielle Massageform.

Im Grunde ist die Lomi also nicht "nur" eine Wellnessmassage - sie ist eine Körpertherapie. Aber eine sehr Wohl tuende.
Und genau das ist es, was ich an dieser Massageform so sehr schätze.
Es ist - wie ich in einem Lehrvideo gehört habe - einfach Liebe in ihrer reinen Form.

Achtsames Berühren, Kneten, Streichen. Achtsames Bewegen von Muskeln und Gelenken. Vorsichtiges Lösen von Verspannungen. Wodurch sich im besten Fall auch körperliche Blockaden lösen können, im allerbesten Fall sogar seelische "Verspannungen" ... es kommt immer auf einen Versuch an.

Und so eine Massage ist immer noch besser als der Griff zum Skalpell.